Herzlich willkommen

Die Familienbildungsstätten im Bistum Trier

Der DiAG Vorstand (v.l.n.r): Ute Kickert-Mosbach, Monika Seidel, Birgit Pallien, Michael Frevel, Sabrina Maas und Iris Emmerich

Die Katholischen Familienbildungsstätten (FBS) im Bistum Trier verstehen sich als Kompetenzzentren; sie stellen Begegnung und Bildung gleichermaßen in den Mittelpunkt. Sie bieten einen Ort, an dem erfahrungsbezogenes und generationsüber- greifendes Lernen gelebt und vermittelt wird. Jede/r Einzelne ist als Mensch in der FBS willkommen – egal welchen Alters, Geschlechts, welcher Religion oder Herkunft.
Die Angebote sind alltags- und wohnortnah und orientieren sich an aktuellen Bedürfnissen. Sie richten sich an Familien und einzelne Familienmitglieder – von der Geburt und der Familiengründung über die Kindheit und Elternschaft, die Jugend mit ihren besonderen Herausforderungen und das Erwachsenenalter bis hin zum Lebensabend. Wichtig dafür ist unter anderem eine gut ausgebaute Vernetzungs- und Kooperationsstruktur mit Bundes- und Landesministerien, Kreisen, Kommunen, pastoralen Einrichtungen und diversen Trägern und Institutionen.
Eine Stärke der FBS ist es, dass sie schnell, flexibel und unbürokratisch auf gesellschaftliche Entwicklungen und Veränderungen reagieren. Die Nachhaltigkeit der Arbeit ist durch ein Qualitätsmanagementsystem gesichert, das die Organisation und Abläufe transparent macht und sie kontinuierlich verbessert.
Jede Unterstützung und Förderung von Familie ist eine Investition in die Zukunft! Seit mehr als einem halben Jahrhundert leisten die Katholischen Familienbildungsstätten im Bistum Trier, Zukunftsarbeit und sind fest verankerter Bestandteil in Gesellschaft und Kirche - und nicht mehr wegzudenken!